Skip to content

SPAR Einwegleergut-Flyer

Ich staune ja immer wieder über diese vielen Kleinigkeiten, die sich hier im Laufe der Jahre teilweise unbeachtet angesammelt haben und die man so nach und nach wiederfindet. Zum Beispiel dieser kleine Flyer, den wir (Einzelhändler) damals zur Einführung des Einwegpfands in die Märkte bekommen haben. Das war ein Chaos mit dem Einwegpfand … Wir hatten ja auch das P-System und anfänglich selber gedruckte Coupons, bei PLUS gab es kleine Blechchips als Pfandmarke, bei anderen Unternehmen gab es wiederum eigene Insellösungen. Die heutige Lösung mit der DPG ist dagegen schon ganz praktisch.

Für die große Ansicht auf das Bild klicken!


Für die große Ansicht auf das Bild klicken!

Alte Fotos von uns im Compyblog

Hab mal wieder etwas in der Vergangenheit gestöbert und bei dabei wieder bewusst auf das "Compyblog" (seit Anfang an hier in der Blogroll vertreten) von Andre Heinrichs gestoßen, der ja nun in den ersten zwei Jahren hier bei mir im Blog immens viel kommentiert und mich auch ein-, zwei- oder sogar auch mehrmals (weiß ich wirklich nicht mehr) hier im Laden besucht hat.

Bei einem dieser Besuche hatte er Fotos für sein Blog mitgenommen, die ihr hier in einem Beitrag vom 5. Mai 2006 bewunden könnt.

Erstaunlich, was sich in den elf Jahren alles geändert hat. Erstaunlicher fast, was sich alles nicht verändert hat. Guckt euch die Bilder an… Die Kirschlorbeerbüsche sind größer geworden, die alte Zeitungskiste auf der Rampe ist schon lange verrottet (resp. entsorgt), Lotto spielen kann man hier nicht mehr und die drei Zotter-Sorten vom letzten Foto gibt es auch nicht mehr. (Die Kaffee-Senf war geil!)

Aber sonst? Sieht aus wie immer und heute noch. :-)

Weihnachtsdekoaufbau 2006 - Teil 2

Nachdem ich hier im Laden sechs Jahre lang beinahe die selbe Weihnachtsdekoration benutzt habe, wollte ich ab 2006 unbedingt ein paar neue Dinge ausprobieren. Der Entschluß dazu stand übrigens letztes Jahr schon fest!

Beim Großeinkauf am vergangenen Freitag kam mir plötzlich die Idee, auf den Tiefkühlschränken eine Art Diorama aufzubauen. In der Mitte wollte ich das Schlittengespann mit den vier Rentieren stehen haben und links und rechts sollten zwei kleine, beleuchtete Weihnachtsbäume stehen.

Den Aufbau haben wir vorhin durchgezogen. Die Schränke mußten freigeräumt, die Rentiere und der Schlitten zusammengesetzt werden und die beiden Kunststofftannenbäumchen ebenfalls. Meine Mutter habe ich erfolgreich dazu überreden können, die kleinen Weihnachtskugeln an den Bäumchen zu befestigen. Das war kein Job für einen ungeduldigen Menschen wie mich. :-)

Ich konnte es mir übrigens nicht nehmen lassen, aus dem ganzen Aufbau eine Zeitrafferaufnahme zu machen. Jede Minute gab es ein Bild und entstanden ist daraus letztendlich dieser 14-Sekunden-Clip:



Jetzt neu: Videos ab sofort als .AVI-Files! :-)

Wer das .wmv-File sehen möchte klicke hier!