Skip to content

Der Wodkadieb

Ein Mann kam in den Laden, ging direkt zum Alkohol, steckte sich drei Flaschen Wodka in den Rucksack und flüchtete schließlich durch den Eingang.

Der Alarm der Warensicherungsanlage löste zwar noch aus, aber da gerade kein Mitarbeiter in der Nähe war, verhalf ihm sein Vorsprung zur erfolgreichen Flucht. :-(


Bier- und Brötchendieb

Ein Typ hatte sich im Laden eine Packung Aufbackbrötchen und eine Flasche Bier in seine Hose gesteckt und konnte damit sogar noch auf einen ca. 200 Meter entfernt liegenden Innenhof flüchten. Dort konnten wir ihn jedoch nach einem Tipp eines Stammkunden stellen und er kam dann auch wieder mit uns in den Laden zurück, wo wir die Personalien aufnehmen konnten. Anzeige folgt …

Erstaunlich aber, dass er mit den Sachen im Hosenbund überhaupt laufen konnte, ohne dass irgendetwas, zumindest die Bierflasche, rausgefallen ist. Er trug nämlich lediglich ein T-Shirt und eine dünne Schlabberhose.


Video vom 11.12.2009

Ein Mann hatte hier am 11. Dezember 2009 während der Nacht-Öffnungszeit erst ein Bier gekauft und noch während er sein Geld einsteckte, eine Waffe gezogen und von der Kassenkraft die Herausgabe des Bargeldbestands gefordert.

Die Geschichte war hier nachzulesen. Seit gestern ist das beschnittene Video von dem Vorfall auch bei YouTube drin. Die Kohle habe ich übrigens bis heute nicht wiedergesehen und weder von ihm, wenngleich er hier immer noch ständig in den abgeklebten Läden in der Nachbarschaft herumlungert, noch von der Staatsanwaltschaft eine Rückmeldung dazu bekommen.