Skip to content

Nächste Woche Containerleerung

Nächste Woche muss mal wieder der große Container hier auf dem Hof geleert werden. Ich habe jetzt schon Stress, wenn ich an den Eiertanz mit den parkenden Autos in der Kantstraße denke.

Selbst die Hütchen können wir nur hinstellen, wenn gerade zufällig die entsprechende Fläche frei ist. Und das Amt für Straßen und Verkehr ignoriert meine (inzwischen mehrfach eingereichte) Bitte um ein Halteverbot konsequent. :-(

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Bas on :

Kann keine Dauerlösung sein, aber vielleicht könntet ihr die störenden Autos mit Rangierhilfen etwas auf die Seite schieben? Die Dinger sind zwar nicht ganz billig, aber evtl. auch zum verschieben von Regalen im Laden ganz brauchbar: http://www.ebay.de/itm/4x-Rangierhilfe-Positionierer-hydraulischer-Rangierheber-Wagenheber-Autoheber-/311712426610

Joern on :

Was hindert dich daran, abschleppen zu lassen? Ein paar Tage vorher ein deutliches inoffizielles Warnschild, und wer dann noch falsch parkt, kommt weg...

Me on :

Warum wird mein temporäres Halteverbot beantragt? Wenn Autos dort stehen dürfen sehe ich da keine Notwendigkeit der Stadt. Wenn ich umziehe und mehr Platz dafür brauche muss ich das ja auch beantragen.

schnullerbacke on :

Wie wärs mit einer Untätigkeitsklage?
Obwohl: Dann wird der Antrag wahrscheinlich pauschal mal abgelehnt...

Muhu on :

Hat deine Firma keine Rechtsschutzversicherung? Dann könntest du klagen.

LeereDose on :

Weshalb beantragst Du nicht ein temporäres Haltverbot ähnlich wie für Umzüge? Üblicherweise ist das ein einfacher Telefonanruf. - 72h zuvor die Schilder aufstellen, abschleppen lassen, fertig.

Sören on :

Kannst du nicht ein temporäres Halteverbot beantragen, wie es zum Beispiel bei Umzügen gibt?

DayLight on :

Wär das nichtmal was für die Presse?

Heinz Wäscher on :

Da empfehle ich doch mal einen Blick in den § 6 der Einwohnern bei den zuständigen Ortsbeiräten die Möglichkeit zu Anregungen und Beschwerden gibt:

http://transparenz.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen2014_tp.c.88684.de&asl=bremen02.c.732.de&template=20_gp_ifg_meta_detail_d#jlr-BeirOrtsGBR2010pP6

BFS on :

Schonmal mim Entsorger über Absetzer statt Abroller gesprochen? Absetzkipper sind kürzer als Hakenfahrzeuge, ham also auch nen kleinen Wendekreis. Absetzer gibts serienmäßig bis 20 m³, wären halt doppelt so viele Leerungen im Verhältnis zu einem 40 m³ Abrollbehälter. Oder 2 x 20 m³, dann müsste in der Straße aber noch Platz sein, einen LKW-Anhänger abzustellen für die Zeit des Containertausches.

Andere Sache, gibt es bei euch keine Behindertenwerkstätte in der Nähe? Bei uns in der Gegend bieten die Lohnvermahlung an. Du sammelst deinen sortenreinen Kunststoffabfall (z.B. PET-Flaschen in Gitterboxen oder Big Bags). Die holen die einmal in der Woche/Monat mim Sprinter ab, sortieren das, mahlen ein und verkaufen es weiter. Für Mahlgut gibt es mehr Erlöse, das wird aber durch die Kosten der Lohnvermahlung gefressen, im Gegenzug hast du aber ein kleineres Platzproblem. Unvermahlen passen bei uns ca. 3-7 t Kunststoff in einen 40 m³ Abroller, gemahlen theoretisch über 20 t (LKW Zuladung beachten). Versuch aber keine Folien zu mahlen... Du kannst dir natürlich auch irgendwo eine gebrauchte Beistellmühle kaufen und dein gecrunshtes Zeug selbst mahlen und vermarkten.

Rumpel on :

Höchstens in der Sommerpause. Aber auch nur falls nicht gerade eine Promitrennung ansteht.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.