Skip to content

Loch mit Grün

Es ist Frühling. Wenn man in meiner Halle steht und durch das Loch blickt, in dem einer der Träger für die alte Ebene auf den gemauerten Boxen steckte, kann man die Bäume im Nachbargarten sehen.


Wenn's egal ist…

Zwei Heranwachsende kauften ein. Einer der beiden schnappte sich gleich zu beginn ein paar Beutel mit fertigen Eiswürfeln aus der Tiefkühltruhe. Sein Begleiter hatte einen Einwand: "Lass' uns die doch zum Schluss holen, sonst taut alles an."

"Ja, und? Dann schmeißen wir die wieder rein und nehmen andere", entgegnete der Erste wieder.

Nachdem sich eine Kollegin einmischte und kurz drohte, dass die beiden in dem Fall doppelt bezahlen müssten, lagen die Würfel gleich wieder in der Truhe.

Plastikfasten

Vor ein paar Tagen bin ich hier im Laden auf diesen Aufkleber gestoßen, der irgendwo an der Kasse lag. Die Aktion ist von Abenteuer Lernen e.V. und soll auf die Probleme hinweisen, die durch Plastiktragetaschen verursacht werden, bzw. generell zum sparsamen Umgang mit ihnen aufrufen.

Ich werde den Aufkleber mal irgendwo an der Kasse befestigen. Auch wenn ich an den Tragetaschen sogar ein bisschen verdiene ("verdiene", wir reden hier von irgendwas im unteren Centbereich…) wäre ich nicht böse, wenn Kunden den Verbrauch der Tüten immer weiter einschränken würden.


Bikibike

Biki hat mir ein Foto geschickt:
Wir haben auf einer 6tägigen Lahn-Paddeltour gleich 3 Einkaufswagen gefunden und natürlich für Dich dokumentiert. Befreien konten wir sie nicht, alle lagen sicher schon länger und sehr schwer im Wasser.

1. Gießen - LIDL
2. Gießen - Kaufland (Hat 'ne Nummer dran)
3. Limburg - evtl. auch Kaufland
Das mit den Einkaufswagen ist schon echt so eine Sache. Jeder kennt sie, jeder nutzt sie – und entsprechend oft findet man sie in der Natur verteilt. Gerade beim Kanufahren (gibt es einen Sport, bei dem man näher an der Natur ist?) muss sowas besonders bitter wie auch besonders auffällig sein: