Skip to content

Schild für Montag

Überlege, ob ich für Montag ein Schild erstelle. Sinngemäß:
"Wir bekommen heute neue Kassen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es zu Verzögerungen oder anderen Unannehmlichkeiten kommen kann. Neben der ausführlichen Einweisung arbeiten wir heute auch nach den Methoden "trial & error" und "learning by doing". :-)
Ja, den Smiley mit auf das Schild.

Vermutungen und Glaskugel

Im Laden kam mir ein recht heruntergekommen wirkender hagerer Mann mittleren Alters entgegen. In Sekundenbruchteilen schrillten meine kleinen inneren Alarmglocken und scheinbar ohne ihn weiter zu beachten ging ich direkt ins Büro und be(ob)achtete ihn durchaus sehr. Er ging bis zu den Spirituosen und begutachtete dort die Flaschen und die angebrachten Warensicherungen. Schließlich verließ er den Laden ohne etwas (legal oder illegal) mitgenommen zu haben. Schnell sah ich mir die Videoaufzeichnung an um herauszufinden, ob er in der Zeit vor unserer Begegnung schon möglicherweise irgendetwas eingesteckt hatte. Das zwar nicht, aber er begutachtete ausführlich die unterschiedlichsten Kaffeepakete, den Verschluss der Vitrine und entdeckte auch die am Kaffee angebrachten Warensicherungsetiketten. Außenstehende könnte jetzt meinen, dass der Mann doch nur vielleicht Interesse an Koffein und Alkohol gehabt und aus unterschiedlichen Gründen von einem Kauf abgesehen hat – falsche Auswahl, zu Hohe Preise etc. Defitinv nicht. Die Kollegin, mit der ich die Aufzeichnung ansah, und ich waren einstimmig der Meinung, dass der Typ zu 100% böse Absichten hatte. Entweder haben ihn die angebrachten Sicherungen abgeschreckt oder er wollte einfach nur für einen möglichen späteren Diebstahl die Situation hier im Markt checken.